Weiterbildung zur Systemischen Sozialtherapeutin (m/w/d)

Unsere Weiterbildung zur Systemischen Sozialtherapeutin (m/w/d) ist für das Jahr 2020 ausgebucht. Der nächste Durchlauf startet im Mai 2021. Im Zuge der Corona-Krise hat sich einiges verändert. Der theoretische Teil der Weiterbildung findet nun online statt. Hier können sich die Inhalte bequem, von überall und zu jeder Zeit angeeignet werden. Der Selbsterfahrungsteil findet im direkten, persönlichen Austausch statt. Gerade für praktische Module, wie Genogrammarbeit, Systembrett oder Reflecting Team ist die eigene Präsenz unabdingbar. Besonders diese Kombination aus E-Learnining und praktischen Selbsterfahrungsmodulen macht die Weiterbildung so wirksam und wertvoll.

Ziele:

Die Weiterbildung qualifiziert zum professionellen und eigenverantwortlichen Arbeiten als Sozialtherapeut/Soziotherapeut im pädagogisch-therapeutischen Kontext und ist geprägt durch eine ganzheitliche und systemisch orientierte Sichtweise. Die Weiterbildung kombiniert Theorie und Praxis, lehrt handlungsorientiert, ganzheitlich und nachhaltig. Sie trägt zur Professionalisierung der Angebote im Gesundheits- und Sozialwesen bei. Bei einer entsprechenden Vorbildung, befähigt die Weiterbildung dazu Ambulante Soziotherapie nach §37a SGB V anzubieten und mit den Krankenkassen abzurechnen. Dies kann im Rahmen einer selbstständigen Tätigkeit oder in einer Institution geschehen.

Für wen ist die Weiterbildung geeignet?

  • Fachkräfte der Kinder & Jugendhilfe
  • Fachkräfte Gesundheitswesen
  • Fachkräfte Psychiatrien
  • Fachkräfte Sozialwesen
  • Fachkräfte Suchthilfe

Abschluss:

  • BSG-Abschluss-Zertifikat
  • Die Weiterbildung entspricht den Richtlinien des Deutschen Fachverbandes für Sozialtherapie (DFS). Sind alle Nachweise und Grundvoraussetzungen zur Anerkennung des Zertifikates des Deutschen Fachverbandes für Sozialtherapie (DFS) erbracht (hierzu gehört auch die Mitgliedschaft in der DFS), kann das Zertifikat zum/r “Sozialtherapeut/in DFS” beantragt werden.
  • Unter bestimmten Voraussetzungen wird der Abschluss auch für die Krankenkassenleistung der Soziotherapie nach §37a SGB V anerkannt.
  • Anerkennung als Fachkraft für die soziale Betreuung nach Anlage 1 WTG DVO – zu § 1 Abs. 2 WTG-DVO durch den Kreis Recklinghausen.

Klingt interessant?
Für mehr Inforamtionen melden Sie sich direkten und unverbindlich bei unserer Weiterbildungsleiterin Alina Stollmeier: 02361 /3885943 oder per Mail an .

Alternativ können Sie Ihre Fragen auch direkt über unser Kontaktformular stellen: