Integrationscoaching für erwerbslose Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen

Art: Coaching

Umfang: 22 UE
Maximale Teilnehmerzahl: unbegrenzt
Investition: AVGS

Geeignet für:

  • Arbeitslosengeld I Bezieher mit gesundheitlichen Einschränkungen
  • Arbeitslosengeld II Bezieher mit gesundheitlichen Einschränkungen

Förderbar durch:

  • AVGS

Buchbar als:

  • geförderte Maßnahme

Inhalt

Das Integrationscoaching richtet sich an Menschen, denen es aufgrund einer körperlichen oder psychischen Einschränkung schwer fällt, den Weg in die Erwerbstätigkeit zu finden. Je nach dem individuellen Bedarf des Menschen wird er von einem Coach begleitet, der hilft gesundheitliche und/oder psychosoziale Hemmnisse abzubauen. Ziel ist eine Stabilisierung der gesundheitlichen und psychosozialen Situation, um so eine Heranführung an den Arbeitsmarkt zu Initiieren. Die Coachingteilnehmer werden gesundheitlich, psychisch und sozial analysiert und es wird ein individueller Handlungsplan erstellt, der mit dem Coach über einen Zeitraum von 6 Monaten bearbeitet wird. Am Ende des Coachings sollen alle gesundheitlichen und/oder psychosozialen Einschränkungen identifiziert und mit Hilfe eines speziellen Sozialcoachs, Gesundheitscoachs oder Psychologiecoachs bearbeitet worden sein. Zusätzlich erhält jeder Coachingteilnehmer einen Jobcoach, der eine umfassende Potenzialanalyse durchführt und unter Berücksichtigung der Einschränkungen eine neue berufliche Perspektive erarbeitet.