Dankbar durch die Krise

Ein Beitrag von David Gertz (Psychologisches Coach, Soziotherapeut)
https://bildung-sg.de/profile/david-gertz/

Eines Tages hört der afrikanische Bauer Al Hafed zum ersten Mal in seinem Leben etwas über Diamanten. Ein weiser Priester erzählt ihm von anderen Bauern, die reich wurden, nachdem sie Diamantenminen entdeckt hatten. „Ein einziger Diamant, nicht größer als eine Daumenspitze, ist so viel wert wie hunderte Bauernhöfe“, sagte er zum Bauern. Dieser entscheidet sich, seinen Bauernhof zu verkaufen, um selbst nach Diamanten zu suchen.

Den Rest seines Lebens wandert Al Hafed auf der Suche nach Minen durch Afrika. Erfolglos.

Mit erschöpftem Körper und gebrochenen Geist gibt er seine Suche verzweifelt auf und ertränkt sich schließlich im Meer.

Zurück zu dem Bauernhof, den der Bauer verkauft hatte: Eines Tages führt der neue Besitzer sein Kamel an einen flachen Bach auf dem Hof. Überrascht entdeckt er auf dem Grund des Rinnsals etwas Glänzendes. Er greift ins Wasser und hält einen schwarz funkelnden Stein in der Hand, den er mit nach Hause nimmt und auf seine Kaminplatte legt.

Ein paar Tage später kommt der weise Priester zu Besuch, weil er den Nachfolger von Al Hafed kennenlernen möchte. Als er den Stein auf der Kaminplatte erblickt, verschlägt es ihm die Sprache. Der Bauer erzählt ihm, dass er den Stein vor ein paar Tagen gefunden habe und ähnliche Steine im gesamten Bach zu finden seien. Der Priester weiß es besser: „Das ist kein Stein. Das ist ein ungeschliffener Diamant, einer der größten Diamanten, die ich jemals gesehen habe!“ Aus diesem Bach, der einst Al Hafed gehörte, wurde die Golconda-Mine, eine der ertragreichsten Diamantenminen aller Zeiten.

(Frei erzählt nach Russel H. Conwell)

Die Botschaft ist klar. Hätte Al Hafed das geschätzt, was er damals schon in seinem Leben hatte, hätte er letztlich die Schätze auf seinem eigenen Land erkannt.

Für uns gilt ebenfalls: Das größte Vermögen ist bereits in uns und um uns herum vorhanden. Es lohnt sich also auf unseren eigenen Feldern zu graben.  

Dazu bietet die aktuelle Situation trotz oder vielleicht sogar gerade aufgrund der außergewöhnlichen Herausforderungen besondere Gelegenheiten.

Doch Gelegenheiten sind bekanntlich erst dann was wert, wenn sie genutzt werden.

Machen Sie sich also auf den Weg und beginnen Sie Ihre Diamanten ggf. auch von zu Hause aus zu suchen. Sie werden mehr finden als Sie gerade vermuten!  

Jeder Tag bietet Ihnen auch jetzt neue Chancen, um dankbar zu sein – für die Menschen, welche Sie möglichst bald wiedersehen wollen, die Sie lieben und von denen Sie geliebt werden; dankbar für die durch die aktuelle Situation entstehenden neue Perspektiven und Erkenntnisse, z.B. was im Leben wirklich wichtig ist; dafür, dass Sie laufen, sehen und hören können; für den Frieden, die Natur, das Ihnen zur Verfügung stehende Sozial- und Gesundheitssystem, das im Überfluss vorhandene Lebensmittelangebot und dass Sie beispielsweise ohne geringsten Aufwand mit Trinkwasser in gewünschter Temperatur Ihre Badewanne füllen können, während weltweit 2,2 Milliarden andere Menschen keinen regelmäßigen Zugang zu sauberem Wasser haben.

Die Liste ließe sich endlos fortsetzten. Erkennen Sie, wie reich Sie sind und aus wie vielen Geschenken Ihr Tag besteht?

Wir leben im Luxus und das ist ganz bestimmt alles andere als selbstverständlich!

Eine sehr gute Methode, um seine Aufmerksamkeit immer mehr auf die positiven Dingen im Leben zu richten und dadurch automatisch dankbarer und somit glücklicher zu werden, ist das tägliche Führen eines Dankbarkeitstagebuch.

Dieses stellen wir Ihnen hier gerne als auszufüllende Druckvorlage zur Verfügung.

Dadurch, dass Sie mit Hilfe des Dankbarkeitstagebuchs morgens und abends ein paar Minuten auf Ihre ganz persönliche Diamantensuche gehen, wird Ihnen nicht nur die in diesen Tagen besonders wichtige Tagesstruktur erleichtert, sondern Sie schaffen sich auch noch einen positiven Ausgleich zu der aktuell omnipräsenten Corona-Thematik. In diesem Zusammenhang sei noch angemerkt, dass wissenschaftliche Studien nachgewiesen haben, dass Dankbarkeit Ängste und Sorgen reduziert.

Genug der Worte. Jetzt sind Sie gefragt!

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei Ausprobieren dieses einfachen und dennoch sehr effektiven „Glücksboosters“.

In diesem Sinne „Glück auf!“ und dass Sie auch ja keinen Diamanten übersehen!

Das chinesische Schriftzeichen für Krise bedeutet sowohl „Gefahr“ als auch „Gelegenheit / Chance“.

Bildquelle: www.pixabay.de